DHTML Menu, (c)2004 Apycom Outback - Das Kulturmagazin
 
...Das Kulturmagazin
 

 

 

         

„Altes Badhaus“ in Eberbach
ein Schmaus für Gaumen und Ohr

Mitten in Eberbach am Neckar steht das Alte Badhaus und eigentlich lässt es sich in wenigen Worten beschreiben: In entspannter Atmosphäre kulinarische Genüsse erleben und auch den Ohren etwas Gutes tun. Dazu trägt vor allem die herzliche Art Charly Djivannidis’ - von seinen Gästen nur Charly genannt - und seinem Team bei, denn es soll „so gemütlich wie im eigenen Wohnzimmer“ sein.

Das Hotel-Restaurant verdankt seinen Namen dem ursprünglichen Zweck des Gebäudes: Es wurde im Mittelalter als Badhaus erbaut und steht nun unter Denkmalschutz - als eines der am besten erhaltenen Häuser seiner Art in Deutschland. Da versteht es sich von selbst, dass die Einrichtung bis ins Detail auf das Fachwerkgebäude abgestimmt ist und ein angemessenes Ambiente schafft. Eine Besonderheit bietet sich dem Gast in der ehemaligen Badstube: Durch eine Glasscheibe eröffnet sich der Blick in den wohltemperierten Weinkeller.

In Badstube und Restaurant, der „Belle-Etage“ im ersten Stock, lässt es sich hervorragend Schlemmen. Dafür sorgt der französische Patron persönlich - mit seiner Küche im mediterran-französischen Stil. Dazu passend gibt es eine Reihe ausgesuchter Weine.

Unter dem gotischen Kreuzgewölbe wird aber nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt: Auch musikalisch hat das Alte Badhaus, von Jazz über Soul bis Rock und Pop, einiges zu bieten. Von November bis Mai findet einmal im Monat, an einem Dienstag, der so genannte „MardiJam“ statt. Dabei präsentieren verschiedene Musiker unter der Regie des Gitarristen Bernhard Sperrfechter, Musik vom Feinsten – bei freiem Eintritt. Außerdem gibt es Chanson-Abende, bei denen Charly Djivannidis schon mal mit seiner eigenen Band „C’est si bon“ auftritt. Auch Kabarett und Comedy gehören zum Programm und es gibt die Möglichkeit für junge Talente, ihr Können zu präsentieren. Für die Chanson-Abende hat Charly sogar ein besonderes Angebot: Musik mit Menü und Übernachtung mit Frühstück als Kompaktpaket.

Das Essen wird in Portionen serviert, die satt machen und preislich ist für jeden Geldbeutel etwas dabei. So gibt es zum Beispiel Lachsrahmsuppe für vier Euro oder das Angebot einer großen Mittagstischauswahl mit Getränk für 7,20 Euro. Die traditionelle französische Küche mit wechselnder Speisekarte, je nach Jahreszeit, garantiert Frische. Vom Brunch bis zu Feiern der verschiedensten Art ist alles möglich. Gerade bei den Musikveranstaltungen empfiehlt sich eine Reservierung; wer aber nur der Musik lauschen und dabei einen Wein oder einen Cocktail trinken will, findet immer einen Platz. Die Termine können direkt beim Alten Badhaus erfragt werden. (at)

„Altes Badhaus“, Am Lindenplatz 1, Eberbach, Tel: 06271-92300, Fax: 06271-923040, www.altes-badhaus.de, Öffnungszeiten: Restaurant tÄglich 17.30-23.30 Uhr; Badstube tÄäglich 10-1 Uhr; KÜche tÄglich 11.30-14.30 Uhr und 17.30-23.30 Uhr, montags Ruhetag.

 

     

  
  <<< zurück zur Übersicht          

 

 

nach oben