DHTML Menu, (c)2004 Apycom Outback - Das Kulturmagazin
 
...Das Kulturmagazin
 

 

 

         

Getreide

Frisch vom MÜller aus der OttenmÜhle in EichenbÜhl

Wer bei Miltenberg den Main verlässt und Richtung Hardheim entlang durch das romantische Erftal fährt, kommt an der Ottenmühle nicht vorbei. Kurz hinter Eichenbühl erhebt sich die hohe Mühle mit ihren Nebengebäuden im engen Tal. Seit 1852 wird hier der Grundstoff für unser täglich Brot gemahlen. Die Getreide kommen aus der Region – Roggen, Weizen und, allem voran, der Dinkel, der in Unterfranken sehr häufig angebaut wird. Die Müllerfamilie Vollhardt beliefert hauptsächlich die Bäcker aus der Umgebung mit Mehl und Getreide aus kontrolliertem Anbau.
Im Mühlenladen können aber auch Endverbraucher einkaufen und sich beraten lassen. Dort werden, schön in feste weiße Tüten abgepackt, die verschiedenen Mehltypen  – von hell über dunkel bis zu Vollkorn – aus der eigenen Mühle angeboten. Nicht nur diese Mehlsorten, sondern auch Dinkel- und Weizendunst – besonders griffige Mehle, die für Spätzle- und Nudelteig geeignet sind -, sprengen die Palette eines Supermarktes. Wer sein eigenes Brot backen will, findet auch gleich die Backzutaten im Laden. Phosphatfreies Backpulver, Natursauerteig in flüssiger Form oder als Pulver, aber auch Mohn- und Leinsamen, Kürbiskerne und weitere Saaten füllen ganze Regalreihen.
Als Bioland-Vertragspartner hat der Mühlenladen jedoch noch viel mehr zu bieten. Buchweizen, Hafer,  Hirse, Grünkern und weitere Körner kommen zwar nicht direkt aus der Mühle, werden aber von Landwirten aus der Region bezogen. Daneben gibt es Müslis, Honig, Trockenfrüchte sowie die verschiedensten Teigwaren mit oder ohne Ei. Besonders an Dinkelprodukten ist die Auswahl immens. Dieses genügsame Getreide ist für Weizenkleber-Allergiker die gesunde Alternative, und Karin Vollhardt sorgt mit ihrem Sortiment für Abwechslung auf dem Speiseplan. Neben Dinkel-Nudeln in allen Variationen gibt es auch Süßes wie Dinkel-Vollmich-Knusperwaffeln mit Mandelsplittern oder salzige Knabbereien.
Weiter geht es mit Reis, Hülsenfrüchten und Körnern: auch hier ist das Angebot nicht alltäglich: Bei Delikatessen wie feinen roten Splittlinsen, würzigen Troja- oder Champagnerlinsen mit nussigem Geschmack erwacht die Lust am kulinarischen Experiment. Weil in dem Mühlenladen so viel Platz ist, bietet Frau Vollhardt auch Küchenutensilien, Holzspielzeug und schöne Terrakottaware an. In der ungezwungenen Atmosphäre macht der Aufenthalt Spaß. Wer mehr über die Produkte wissen möchte, den berät die Inhaberin gerne und kompetent. Erfreulich sind auch die Preise, die sich deutlich unter Reformhaus-Niveau bewegen. (kro)

OttenmÜhle, August Vollhardt SÖhne, 63928 EichenbÜhl, Tel. 09378 221. Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr, samstags von 8 bis14 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.

 

     


 

 

 

 

  
  <<< zurück zur Übersicht          

 

 

nach oben