DHTML Menu, (c)2004 Apycom Outback - Das Kulturmagazin
 
...Das Kulturmagazin
 

 

 

         

„Mabs“ in Bensheim – durchgängig schnörkellos

„Mabs“. Der Name ist schnörkellos. Bedeutet sicher irgendwas. Doch bis man sich dafür interessiert, wird man mitten in Bensheims Altstadt von noch viel mehr Schnörkellosigkeiten erschlagen. Von schnörkellosen Frühstückskreationen etwa. Ja nichts zu viel auf den Teller packen. Es könnte sonst etwas bunter aussehen als nötig. Dabei isst man im „Mabs“ sehr gut. Kleinigkeiten etwa oder ganze Mittagessen. Nicht sehr üppig, aber eben gut. Preiswert? Na ja, das war mal, nicht nur hier. Irgendwie schnörkellos ist auch der Service im „Mabs“. „Hallo. Und?“, hört man von der Bedienung. Schnell geht es ja immerhin.

Schnörkellos auch die Karte. Nichts Überflüssiges darauf. Standard-Café-Sortiment. Das war mal anders, damals, als das „Mabs“ den Bensheimern das Kängurufleisch beibrachte. Oder das Straußenfleisch. Da wurde noch mit viel Schnörkeln experimentiert. Auch auf dem Teller. Da durfte man ohne fünfminütliche Ansprache der Bedienung („Noch was?“) stundenlang sitzen und lesen und ganz schnörkellos seinen Kaffee kalt werden lassen. Irgendwie ist das heute anders. Das „Mabs“ hat sich beschleunigt. Und seine Gäste gleich mit. Der Turbo wird gezündet, wenn es im Sommer nach draußen geht auf die Freifläche vor dem „Mabs“, mitten in der Fußgängerzone. Wer glaubt, die Schnörkellosigkeit von innen sei nicht steigerungsfähig, wird spätestens am ersten Frühlingssamstag um 12.30 Uhr eines Besseren belehrt. In Ruhe die großformatige Zeitung lesen – ab dann undenkbar. Eine Illustrierte geht gerade noch. Plötzlich ist der Tisch doppelt so dicht besetzt. Kann ja auch was Gutes haben. Man kommt ins Gespräch. Eben noch fremd, hat man ganz schnörkellos ein Thema gefunden. „Das ‚Mabs’ ist auch nicht mehr so ruhig und nett und freundlich, wie es mal war“, sagt die zusätzliche Tischbesetzung unisono. Warum sie trotzdem immer wieder hierher kommen? „Wo soll man denn sonst hin?“ Stimmt. Wir sind ja in Bensheim. „Die anderen Cafés hier sind doch meist plüschig und kitschig. Dann doch lieber ins ‚Mabs’.“ (bux)

„Mabs – mein antikes Bistreaux“, Hauptstraße 70, Bensheim, Tel. 06251 610896, www.mabs.de, montags bis samstags 9 Uhr „bis zum Ende“, sonntags 9.30 Uhr „bis zum Ende.“

     

 

  
  <<< zurück zur Übersicht          

 

 

nach oben