DHTML Menu, (c)2004 Apycom Outback - Das Kulturmagazin
 
...Das Kulturmagazin
 

 

 

         

Kuralpe Kreuzhof - Landfolklore auf 409 Metern Höhe

Die üblichen Verdächtigen der Landfolklore begrüßen den Besucher bereits am Eingang: Holzscheite und Trockenblumengestecke. Der Landgasthof „Kuralpe Kreuzhof“ kennt seine Gäste. Tagesausflügler, redliche Landbevölkerung und Tagungsgäste, die sich genau so ein Ausflugslokal vorstellen, nur ohne die mitunter schwer zu definierende Schmuddeligkeit eines in die Jahre gekommenen Familienbetriebes. Ein Familienbetrieb ist der „Kreuzhof“ auf der Kuralpe zwischen Balkhausen und Staffel auch. Aber er kommt als moderne, enorm herausgeputzte Variante daher. Mitsamt seinem ländlichen Anstrich. Und empfiehlt sich schon damit optisch für Höheres. Die Speisekarte hält da locker mit. Wild, Fisch, Lamm und Übliches aus Fleisch steht darauf. Mit deutlichem Schwerpunkt bei Wild und Fisch.
Seit 1896 gibt es das Lokal. Seit 1906 ist es im Besitz derer zu Bormuth. Olaf Bormuth führt es seit 2003 in der Nachfolge seines Vaters Heinz zusammen mit seiner Frau Manuela. Garant für die über die Jahre gleichbleibende Qualität auf den Tellern ist Werner Hoffmann. Seit über zwanzig Jahren führt er in der Küche Regie.
Der auf 409 Metern Höhe „Kreuzhof“ war schon immer eine Mischung aus Gasthaus und Landwirtschaft. Gemüse und Kräuter werden selbst angebaut, in einem überdekorierten „Hoflädchen“ neben dem Eingang gibt es die Produkte auch zum Mitnehmen.
Der Gastraum ist lichtdurchflutet, fasst 180 Gäste, ein separater Seminarraum bietet 150 Menschen Platz, im „Kuralpe-Kreuzhof“-Hotel gibt es 16 Zimmer. Auf Kinder ist man eingestellt. Ein großer Spielplatz mit allerlei Gerätschaften steht direkt neben dem Biergarten mit kleiner aber sinnloser Brücke und artig dekorierten Steinen und dem urigen Holzhüttchen. Im Inneren herrscht ebenfalls Klischeestil vor: Tiffanylampen neben Bauernmalereien und holzumrahmter Bauernmädelfolklore kann man mögen, muss es aber nicht.
Die Lage des Hauses einmalig. Wer wieder weg fährt, fährt steil. Entweder steil nach Staffel hinunter, einem winzigen Ortsteil Lautertals, oder noch viel steiler hinunter Richtung Felsenmeer und Seeheim-Jugenheim. Der Biergarten ist weit genug von der Straße entfernt, zumal rückwärtig am Haus gelegen, als dass der Verkehrslärm bis dorthin dringen könnte. (bux)

„Kuralpe Kreuzhof“, Kuralpe 1, Lautertal, Telefon 06254 95150, www.kuralpe.de, täglich 10.30 bis 22.30 Uhr.

 

 

          
  <<< zurück zur Übersicht          

 

 

nach oben