DHTML Menu, (c)2004 Apycom Outback - Das Kulturmagazin
 
...Das Kulturmagazin
 

 

 

         

„Weinhof“ in Reinheim
von der Weinprobierstube zur Musikkneipe

Was zunächst mit einer kleinen Weinprobierstube in einer alten Hofreite aus dem Jahr 1851 begann, hat sich mehr und mehr zu einer weit über die Stadtgrenzen von Reinheim hinaus bekannten Musikkneipe entwickelt: Die Rede ist vom Weinhof. Dieser wurde von Mike Holz und Axel Günther vor 21 Jahren gemeinsam aufgebaut und war zunächst ziemlich rustikal. Doch seit dem Tod des Darmstädter Originals führt Axel Günther die Kneipe und die dazugehörige Obstweinkellerei mit Weinhandel alleine weiter und hat das Angebot kräftig ausgebaut und sich gerade in der Musikszene des In- und Auslands einen Namen gemacht. Mike Holloway, Melanie Dekka, Them, Ronnie Taheny, Rob Tognomi, Paddy Schmidt und An Cat Dubh sind nur einige der Künstler, die immer wieder gerne die kleine Bühne im „Weinhof“ betreten – auch wenn sie sonst größere Konzerthallen gewöhnt sind.

Die „Woistubb“, wie die Gäste manchmal noch liebevoll ihre Kneipe mit Clubcharakter nennen, hat freitags ab 17 Uhr und samstags ab 16 Uhr geöffnet. Dann trifft sich Mann und Frau ab 25 Jahren dort zum gemütlichen Gläschen Wein, auf einen Kaffee, Äppler oder Bier. Doch auch leckere Kleinigkeiten, Kartoffelgerichte oder Schnitzel gibt es hier. Während der kühlen Jahreszeit verteilen sich die Gäste auf die 60 Plätze an den Tischen, Stehtischen und der Theke in den zwei Stuben der Hofreite. Sobald es wärmer wird, gibt es für sie jedoch nichts Schöneres, als es sich im schmucken Innenhof der Obstweinkellerei gemütlich zu machen. Zwei bis vier Mal im Monat finden Konzertabende statt. Jung und Alt – meist aber Musikfans ab 30 Jahre - füllen dann die Kneipe aus, in die maximal 100 Besucher passen. Und bei einem Eintrittspreis ab drei Euro sind die Konzerte für jedermann gut erschwinglich. (me)

„Weinhof Reinheim“ Obstweinkellerei Weinstube & Handel, Ludwigstraße 11, 64354 Reinheim, Tel.: 06162-5665, www.weinhof.reinheim.de. GeÖffnet freitags und samstags von 17 bis 1 Uhr - Oft auch lÄnger.

 

     

 

  
  <<< zurück zur Übersicht          

 

 

nach oben